Amy Deluxe – Ich kauf mir die Welt, so wie sie mir gefällt

4

Jeder Shisha Raucher, wird schon mal mit einem der Produkte von Amy Deluxe in Kontakt gekommen sein. Was auch nicht sonderlich schwer ist, da Amy Köpfe, Kohle, Kohleteller, Tabak, Shishas und vieles mehr im Sortiment hat. Die Qualität von Amy Produkten ist durchwachsen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sehr Chargenabhängig ist, ob das Produkt Qualitativ in Ordnung ist. Auch ist Amy bekannt dafür, bekannte Produkte zu imitieren oder auch gar vollständig zu kopieren.

Nun kam gestern etwas neues ans Licht. Die beliebte Marke von THS – Predator kündigt die Umbenennung der Marke an. Grund war nach angaben von THS, die Markeneintragung „Predator“ von Amy.

Da solche Praktiken komplett gegen meine Prinzipien verstoßen, habe ich etwas nachgeforscht.

Auf der Webseite von Amy Deluxe steht im Impressum ein so genannter Herr Ibrahim Dabes. Als Inhaber der der Marke gehen ich stark davon aus, dass jegliche weiteren Marken auf diesen Namen registriert sind. Also Suche ich im DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) nach dem Namen Ibrahim Dabes.

Als erstes fällt auf, dass diese Liste nicht al zu kurz ist. Über zwei Seiten erstrecken sich 78 Marken Eintragungen (Stand 17. Juni 2015). Darunter befinden sich diverse durchaus plausible Marken wie: AMY, Amy Gold Tobacco, Amy Gold Power Drink, usw… Ein paar Marken sind darunter wo sich mir der Sinn nicht ganz erschließt wie: „ICE„, „FROZEN„, „TWO APPLE“ oder „Hookah„. Jedoch bei diversen Marken Anmeldungen, ist ein Schaden anderer Firmen nicht von der Hand zu weisen. Warum sollte Amy sonst Marken eintragen lassen, wie zum Beispiel:

  • „HOOKAFINA“
  • „COCOBUZZ“
  • „KALOUD LOTUS“
  • „FUMARI“
  • Fantasia
  • Ultimate Tobacco

Amy Anmeldungen im DPMA Stand 17.06.2015:

 

Noch etwas fällt auf. Die oben genannte „Predator“ Anmeldung ist nicht unter den Patenten von Herrn Dabes. Also suchte ich etwas tiefer im DPMA und stoße auf eine Auffälligkeit. Ein so genannter „Ismail Saber“, hat vor kurzem eine Markeneintragung für „Predator“ vorgenommen. Zufall?

Nach weiteren Nachforschungen fällt wiederum auf, dass ein Ismail Saber – 13km von Augsburg entfernt wohnt und Augsburg ist zufälligerweise der Hauptstandort von Herr Dabes. Laut mehrerer Quellen, handelt es sich bei Herr Saber um den Neffen von Herr Dabes. Naja heißt ja noch nicht viel oder? Schauen wir einfach mal was Herr Saber noch für Markenanmeldungen hat:

 

Alles klar. Zufall fällt glaube ich nun weg. Egal ob man in Google oder in Facebook nach Herr Saber  sucht, findet man diverse zusammenhänge zu Amy.

Die Firmenpolitik die Amy hier verfolgt, ist aus rechtlicher Sicht im grünen Bereich. Klar kann man sagen, wenn die anderen Firmen ihre Marken nicht schützen lassen sind sie selbst schuld.  Jedoch ist aus rein ethischer Sicht, Fehler anderer im Akkord auszunutzen um sich selbst zu bereichern sehr verwerflich.

In nächster Zeit wird sich zeigen, was die Shisha Szene von solchen Aktionen hält. Ein Shitstorm hat sich bereits gebildet und viele rufen mit dem Hashtag #‎boykottamy‬ zum Boykott der Firma Amy auf.

Wir rufen ausdrücklich NICHT zu einem Boykott auf. Jeder Mensch muss selbst entscheiden wie er auf solche Aktionen reagiert. SmokeVote entscheidet sich jedoch dazu, vorerst keine News mehr von Amy zu verbreiten, da auch wir ein solches Verhalten verurteilen.

 


 

UPDATE 1 – 17.06.2015 – Stellungsname von Amy Deluxe auf die oben Genannten vorwürfe.

Zitat von der Facebookseite „AMY Deluxe“:

=== OFFIZIELLE STELLUNGNAHME ===

Mit Überraschung mussten wir feststellen, welche Wellen eine Markenanmeldung plötzlich schlagen kann. Da hier inzwischen mehr Halbwahrheiten und Beleidigungen als Fakten im Umlauf sind, sehen wir uns gezwungen Stellung zu nehmen.
Wir bitten euch, diese Stellungnahme vollständig zu lesen, bevor ihr euch dazu äußert.
1. Markennamen der Firma Dabes
Die Firma Dabes hält die Rechte an einer ganzen Reihe von Markennamen. Seit bestehen unseres Unternehmens sind wir noch nie juristisch gegen die Verwendung dieser Namen vorgegangen und haben auch nicht vor, das zu tun.
2. Die Marke „Predator“
Die Anmeldung einer Marke beinhaltet immer eine Widerspruchsfrist von drei Monaten. Warum die Firma THS Shisha-Bedarf diese nicht nutzt und statt dessen öffentlich unser Unternehmen sowie unsere Marken schlecht darstellt, wissen wir nicht. Auch sei hier noch auf Punkt 1 verwiesen. Es ist nicht unser Geschäftsgebahren, andere Marktteilnehmer über namensrechtliche Verfahren vom Markt zu drängen.
3. Kritik und Umgangsformen
Als Firma stehen wir in der Öffentlichkeit und müssen uns Kritik gefallen lassen. Auch müssen wir damit leben, dass einzelne ihre negative Meinung veröffentlichen.
Wir werden aber unter keinen Umständen dulden, dass wir und unsere Mitarbeiter aufs übelste beleidigt und persönlich bedroht werden! Alle Vorfälle, die sich in den letzten Stunden hierzu ereignet haben, werden wir juristisch verfolgen.
Guten Rauch – ganz gleich mit welchen Produkten!
gez.
Dabes Egyptian Imports

Zitat Ende

Auch ich werde MEINE PERSÖNLICHE Meinung zu dieser Stellungnahme abgeben:

Punkt 1:

Hier ein Dokument von THS, welche sogleich die Antwort auf Punkt 1 ist.

Punkt 2:

Frage an Amy: WARUM lasst ihr euch einen bereits bestehende Produktnamen der NICHT von euch stammt patentieren, wenn ihr euer Patent nicht ausnutzen mögt? Ihr Zahlt das Geld für diese Patentanmeldungen aus Spaß? Des Weiteren verweise auch ich hier auf meinen Punkt 1. Dort der direkte Beweis, das ich Unternehmen Abmahnt.

Punkt 3:

Dort bin ich vollständig eurer Meinung. Weder Beleidigungen noch Bedrohungen gegen die Firma Amy oder deren Personal sind akzeptierbar.
Auch SmokeVote appelliert hier an die gesamte Shisha Community: Ihr könnt eure Meinung gern an eurer Pinnwand posten oder in Gruppen, jedoch muss das ganze rein Sachlich ablaufen und es dürfen keine Drohungen fallen.

Fazit:

Ich finde die Stellungnahme von Amy gut formuliert wenn man es überfliegt. Jedoch der Beweis von THS, dass Herr Dabes bereits eine Anzeige wegen Markenverletzung eingereicht hat entkräftet die komplette Stellungnahme. Auch sehe ich KEINERLEI Grund, warum Amy fremde Marken patentieren lassen muss. Dieses Markenpatent kann nur dem Zweck dienen, dem Konkurrenten eine Marke streitig zu machen oder ein Druckmittel zu haben für spätere Streitigkeiten.

 


 

—– UPDATE 2 – 25. August 2015 —–

Pressemitteilung der Kaloud Inc.:
Kaloud und Partner obsiegen vorläufig gegen Herr Ibrahim Dabes in einstweiligen Verfügungsverfahren Los Angeles – Die Kaloud Inc., bekannt im Markt für innovative Shisha Produkte, hat in Zusammenarbeit mit lokalen Distributionspartnern in Deutschland in mehreren einstweiligen Verfügungsverfahren gegen Herrn Ibrahim Dabes Erfolge erzielt. Hintergrund der Verfahren war, dass Herr Dabes ohne Zustimmung der Kaloud Inc. die Marke Kaloud Lotus in Deutschland für sich eintragen hat lassen. Weiterhin hatte Herr Dabes ein eingetragenes Design erwirkt, welches in wesentlichen Gestaltungsmerkmalen dem im Markt bekannten Tabakkopf „Kaloud Samsaris“ entspricht. Aus beiden Rechten ging und geht Herr Dabes gegen Distributionspartner der Kaloud Inc. mit Abmahnungen und Anträgen auf einstweilige Verfügungen vor. Kaloud Inc. beruft sich zur Verteidigung auf ältere Rechte aufgrund der früheren Einführung des Kaloud Samsaris und der Nutzung des Firmenkennzeichens Kaloud Inc. In allen bisher abgeschlossenen Verfahren waren die Verfügungsanträge von Herrn Dabes nicht erfolgreich. Die Kaloud Inc. ist entschlossen, auch weiterhin die unberechtigte Inanspruchnahme ihrer geistigen Eigentumsrechte nicht zu tolerieren und wird mit allen rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen. Für Händler von Kaloud Produkten bestehen derzeit keinerlei Einschränkungen. Sollte es dennoch zu rechtlichen Vorwürfen von Seiten von Herrn Ibrahim Dabes oder Dritter kommen, bitten wir Sie, sich umgehend an Kaloud Inc. zu wenden. Wir weisen darauf hin, dass die bisher ergangenen Gerichtsentscheidungen vorläufiger Natur sind.

Quelle: Caloud Lotus inc. | USA
Original Pressemitteilung

Press release of Kaloud Inc.:
Kaloud and its partners prevail in preliminary court proceedings against Mr. Ibrahim Dabes Los Angeles – Kaloud Inc., known in the market for innovative Shisha products has achieved a successful outcome in several preliminary injunction proceedings against Mr. Ibrahim Dabes in cooperation with its local distribution partners (in Germany). The background of the proceedings consisted in the fact that Mr. Dabes had registered the trademark Kaloud Lotus in Germany without consent of Kaloud Inc. Further, Mr. Dabes had obtained a registered design which in essential design features resembles the known tobacco head “Kaloud Samsaris”. Based on both rights Mr. Dabes did and does take action against distributors of Kaloud Inc. by means of warning letters and preliminary injunction requests. Kaloud Inc. in defense claims older rights due to the earlier market release of the Kaloud Samsaris and the use of the company name Kaloud Inc. In all proceedings completed thus far, the complaints of Mr. Dabes remained unsuccessful. Kaloud Inc. is commited not to tolerate the unjustified use of its intellectual property and will act against it with all available legal remedies. Currently, there are no restraints for distributors of Kaloud products. Should there be any legal allegations by Mr. Dabes or third parties, we kindly ask you to contact Kaloud Inc, immediately. We point to the fact that the court decisions issued so far are preliminary in nature.

Quelle: Caloud Lotus inc. | USA

In der nächsten Shisha-Mag Ausgabe, könnt ihr noch mehr zu dem Thema lesen!

 

 


 

—– UPDATE 3 – 25. August 2015 —–

Auch von der „Brodator“ Front wurden uns soeben Neuigkeiten zugespielt. Nach der Umbenennung von „Predator“ in „Brodator“ sieht Herr Dabes jetzt eine Verwechslungsgefahr der Marken.

11884701_431359620385196_627245856366829165_o-1

Quelle: THS Shisha-Bedarf

Die Gerichtsverhandlung war bereits, jedoch wird erst Ende August mit einem Ergebnis zu rechnen sein. Wir halten euch auf den laufenden!

 


Teilen
Vorheriger ArtikelPredator wird zu Brodator!
Nächster ArtikelKinimod meets Timeless Glass
Seit 2009 beschäftige ich mich mit dem Thema Shisha und ziemlich schnell habe ich darin mein Hobby gefunden. Wie viele Stunden ich mit Recherchen im Internet verbracht habe mag ich mir gar nicht ausrechnen. // NPS Marble 2010 / Alufolien Raucher / Aktueller Lieblings Tabak: Al Kahsmir - Kismet - Freestyle