Die richtige Shisha Tabaklagerung

0

Dose, Glas, Zipper, Tresor..was denn nun?

Wer kennt es nicht, die Tabakdosen häufen sich und man kann auch nicht alles gleichzeitig rauchen. Der Tabak verliert mit der Zeit den Geschmack oder trocknet aus. Die meisten von euch werden den Tabak höchstwahrscheinlich in den Tabakdosen vom Hersteller lagern was eigentlich nicht schlecht ist. SmokeVote will trotzdem Alternativen aufzeigen in denen man Tabak lagern kann und was man bei der Lagerung beachten soll.

Lagerungsmöglichkeit

Die OVP vom Hersteller

Meiner Meinung nach die schlechteste Aufbewahrungsart. Die Plastikdosen sind nur in den seltensten Fällen richtig dicht. Könnt ihr ganz leicht prüfen. Füllt in die leere Dose etwas Wasser, Deckel drauf schrauben und umdrehen. Wenn das Wasser austritt, ist die Dose undicht. Selbst wenn nur sehr wenig Wasser raus kommt, würde ich die Dose nicht nehmen. Man merkt auch oft schon am zuschrauben, dass das Plastik nicht besonders dicht ist. Wenn ihr den Tabak in einem Zipper umfüllt, könnt ihr die Dose aber natürlich als Aufbewahrung für Selbigen nehmen. Ich würde Tabak nur in die Dose direkt umfüllen, wenn ich tatsächlich weiß, dass der Tabak in wenigen Tagen weg gesuchtet wird.

Zipp-Beutel (Zipper oder Druckverschlußbeutel)

Immer noch eine der beliebtesten Optionen. Sehr kostengünstig und auch nahezu in jedem guten Supermarkt zu bekommen. Auch Läden für Büroartikel (z.B. Büroland, Office-Discount) haben oft eine reiche Auswahl an verschiedenen Größen. Die Handhabung ist denkbar einfach, den Tabak in die Tüte füllen, die Luft rausdrücken und den Plastikverschluss zusammendrücken. Leider sind auch diese Zipper nicht 100%ig dicht, auch hier kann Molasse und Geruch austreten, jedoch dauert es länger bis dieser Fall eintritt. Mehrere Wochen oder 1-2 Monate sollten aber kein Problem sein. Wenn ihr aber einen besonderen Tabak habt, den ihr nur gelegentlich genießt oder gleich wisst, dass ihr den nicht in 4 Wochen wegdampft, dann geht lieber direkt zu Lock & Lock-Dosen oder Gläsern. Es hilft, wenn man den verzippten Tabak nochmals in einen weiteren Zipper steckt und auch diesen verschließt. Zipper sind auch erste Wahl, wenn ihr Tabak versenden wollt. Sie bleiben flach und lassen sich in einem Versandumschlag gut unterbringen. Auch hier ist es ratsam, gleich doppelt zu verzippen, so ein vollgesuppter Umschlag im Briefkasten ist nicht schön. Hier lohnt sich auch nicht der Geiz-ist-geil-Griff zu den allerbilligsten Tütchen, die nur etwas dicker als Luft sind.

 

Lock & Lock-Dosen (und vergleichbare Nachbauten)

Die Lock & Lock-Dosen sind eine Erfindung der Küchenindustrie. Es sind Vorratsdosen für allerlei Kram, Lebensmittel oder eben auch Tabak. Die Dosen besitzen einen Verschluss mit meistens 4 Klappen, die fest einrasten und den Deckel mit Silikondichtung an Ort und Stelle halten. Die Dosen gelten als absolut luft – und wasserdicht. Lock & Lock-Dosen gibt es in allen erdenklichen Formen, Farben und Füllmengen von 50ml bis Schwimmbad und sie lassen sich ordentlich stapeln und organisieren. Auch für das selber anfeuchten von Rohtabak mit Konzentrat sind die Dosen ideal. Leider kann es passieren, dass das Plastik nach einiger Zeit den Geruch der Molasse annimmt, was man quasi nicht mehr weg bekommt. Wenn ihr den gleichen Tabak wieder drin lagern wollt, kein Problem. Bei einem anderen Geschmack empfiehlt sich eine neue Dose. Je nach dem, wo ihr die Dosen kauft, beginnt der Preis bei rund 1,50 Euro, abhängig von der Größe und Form.

Was die vielen Nachbauten angeht: Mehrere Versuche mit günstigeren Boxen von Aldi, Lidl, Norma und Co. haben gezeigt, dass deren Dichtigkeit zum Teil schlechter ist. Das variiert natürlich je nach Hersteller der Dose oder Box, da gibt es ja Dutzende von Nachbauten. Ich würde euch raten auf die Originalen zu setzen, der Preisunterschied ist meiner Meinung nach vernachlässigbar.

 

Marmeladen – oder Honiggläser, mit Bügelverschluß oder Einweckgläser

Diese Gläser bieten auch eine sehr gute Lagerfähigkeit bei geringen Kosten. Der metallene Schraubdeckel dichtet gut ab, die Gläser sind in vielen Größen erhältlich und gut stapelbar. Großer Vorteil ist das Glas, welches keinen Geruch annimmt. Wenn ihr den Tabak wechseln wollt, reicht eine Fahrt in der Spülmaschine aus und das Ding ist wie neu. Wenn ihr in eurer Nähe einen Imker finden könnt, habt ihr da eine gute Chance, solche Gläser zu einem guten Preis zu bekommen, vor allem, wenn ihr gleich mehrere abnehmt. Ansonsten finden sich Marmeladengläser auch im Supermarkt. In größeren Ketten wie z.B. Kaufland findet ihr auch die sog. Einweckgläser. Kennt ihr vielleicht noch aus Omas Zeiten, wenn es ans Marmeladen kochen ging oder die Frucht – und Gemüseernte eingeweckt wurde. Diese Gläser besitzen auf der Oberseite eine Kerbe in der eine breite Gummidichtung liegt. Zusammen mit dem Bügelverschluß bietet diese Kombination die wohl beste Aufbewahrung für euren kostbaren Tabak. Allerdings sind die Gläser auch etwas teurer, das macht sich bemerkbar, wenn ihr immer viele verschiedene Sorten auf Lager haben wollt.

SmokeVote-Tipp:

Bei größeren Mengen an Tabak (150g/200g/1000g) bietet sich ein licht-geschütztes Einmachglas an. Es dient dem Zweck und sieht dabei auch noch gut aus.

Lagerort

Ganz kurz noch ein paar Sätze zum Lagerort an sich. Ideal ist zum Beispiel eine Vorratskammer. Dort ist es dunkel, trocken und es herrscht ungefähr Zimmertemperatur. Gegen die Lichteinwirkung hilft nachtürlich auch eine Kiste oder einfach blickdichte Dosen.

SmokeVote-Tipp:

Besorgt euch einen Schrank, extra für eure Tabakauswahl, in eurem Shishazimmer.

Im Kühlschrank hat der Tabak nichts verloren.

Warum auch? Wenn ihr euren Tabak im Kühlschrank deponiert, kann er durch Kondenswasser Schaden nehmen und verliert seine Geschmeidigkeit.

So, ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel einen kleinen Überblick verschaffen, wie ihr euer gutes Zeug am Besten lagert, ohne dass das Aroma nach kurzer Zeit flöten geht. Nichts ist ärgerlicher, als wenn der teure Tabak schon nach kurzer Zeit nur noch halb so gut schmeckt. Natürlich sind das keine Vorschriften, für welche Art ihr euch entscheidet, liegt bei euch.


Teilen
Vorheriger ArtikelTradi Fanbase Special Quiz (schwer)
Nächster ArtikelNargilem NPS Ultimate V2A
Bernd
Nach dem obligatorischen Start mit Kioskpfeife und miesem Kraut war lange Zeit Pause bei mir, bis ich das Genießen der Pfeife Anfang 2013 wieder entdeckt habe. Sehr viel ist bis dahin passiert und hat sich verändert, was mir erstmal sehr viel Lesen und Lernen beschert hat, um wieder up-to-date zu sein. / Kaya Inox 590 - Kaya Beyefendi / Tabak aktuell keinen besonderen Favoriten.