Hilfe mein Gewinde klemmt!

0

Viele kennen bestimmt das Problem: Man will die Shisha sauber machen aber die Gewinde machen nicht mit, sie haben sich verklemmt. Das passiert, wenn die Gewinde nicht ausreichend gepflegt worden sind. Aber zuerst sorgen wir dafür, dass die Gewinde sich lösen, und danach schauen wir, dass dies nicht noch einmal passiert.

Verklemmtes Gewinde einer Shisha lösen

Das Bowlgewinde klemmt wahrscheinlich am meisten, da dieses jedes Mal auf und zugedreht werden muss, wenn man das Wasser wechseln will. Am einfachsten löst man dieses Gewinde, wenn man einen Holzgegenstand, wie z.b. einen Kochlöffel oder ein Frühstücksbrett nimmt und am Gewinde entlang klopft. Ist das Gewinde nur leicht verklemmt, lässt es sich dadurch lösen. Sollte diese Methode nicht helfen, kann man auch gegen einen der Schlauchanschlüsse klopfen, sodass die Kraft das Gewinde frei dreht. Dies sollte aber eher selten gemacht werden, da darunter der Kleber der das Gewinde und die Glasbowl verbindet leidet.

Bei den restlichen Gewinden sollte man zuerst die gleiche Methode anwenden. Zuerst werden die Gewinde abgeklopft, da sie sich dadurch eventuell lösen lassen. Hilft dies nicht, kann man ein Gummiband um das Teil legen und mit einer Zange versuchen das Gewinde zu lösen. Dies sollte aber wirklich nur im Notfall gemacht werden, da das Teil brechen könnte, dann ist die Shisha unbrauchbar. Meine Empfehlung ist es, Gewinde die klemmen einfach nicht mehr zu lösen da die Teile normalerweise auch so gereinigt werden können, ohne raus gedreht zu werden.

Die richtige Pflege eines Gewindes

Damit diese Probleme gar nicht erst entstehen sollten die Gewinde ausreichend gepflegt werden. Hierfür reicht es, diese in regelmäßigen Abständen zu schmieren. Geeignet hierfür ist zum Beispiel Ballistol, Vaseline oder im Notfall auch Geschmacksneutraler Labello. Hierfür bei der Reinigung der Shisha das alte Fett mit einem Trockenen Zewa entfernen und frisches Fett auf die Gewinde schmieren. Ein guter Klecks reicht bereits, das Fett verteilt sich durch das Eindrehen der Gewinde normalerweise bereits ziemlich gut, wer auf Nummer sicher gehen will, dreht das Gewinde nochmal 2-3 Umdrehungen hin und her.

Generell sollte immer frisch gefettet werden bevor die Gewinde mit Quietschen anfangen, da ein Quietschen bereits auf ein trockenes Gewinde hinweist. Ich persönlich Fette meine Gewinde jedes Mal neu, wenn ich die Shisha putze, da sie dann sowieso schon auseinander gebaut ist. Das mache ich ca. 2-mal im Monat, je nachdem wie oft ich die Shisha benutze.