Kristalle im Shishatabak – Was nun?

0

Viele passionierte Minz- oder Mentholraucher schockt es bei diesem Anblick in der Tabakdose – Schimmelt der Tabak? Hat sich eine Spinne eingenistet? Sind das Spinnweben?

Auf jeden Fall meint man, dass an der ganzen Sache irgendetwas nicht richtig ist. Doch der Tabak ist deshalb nicht schlecht es bilden sich nur sogenannte Mentholkristalle.

Was sind Mentholkristalle fragen sich jetzt die meisten?

SmokeVote klärt auf:

Die Kristalle entstehen durch spezielle Aromen bzw. Inhaltsstoffe, nämlich Menthol. Wenn der Tabak längere Zeit stehen bleibt und die Temperatur sich verändert.

Aber keine Sorge die Mentholkristalle sind in keinsterweise gefährlich und das Auftreten völlig normal.

Die Kristalle verschwinden eigentlich von selbst wenn der Tabak eine Temperatur um die 20 Grad hat.


Teilen
Vorheriger ArtikelPreisänderung bei Adalya
Nächster ArtikelAb wie viel Jahren darf man Shisha rauchen?
Franz
Durch meinen Cousin rauche ich seit 2015 Shisha, im Laufe der Jahre entwickelte sich durch das rauchen eine Leidenschaft. Aus der Leidenschaft wurde ein Hobby, dass ich mit euch teilen will. // Brodator Carbon Edition 550 / Kamin + KS Appo / Aktueller Lieblings Tabak: Freestyle - Rock Steady / Lieblingsmarke: Vidavi - Xracher - Adalya